dämmen-lohnt-sich.de dämmen-lohnt-sich.de
Ich bin Fachhandwerker
Energie­sparen Fassaden­dämmung Beratung Kosten & Förderung Durch­führung Nach der Dämmung Aktuelles

WARUM SETZEN SIE SICH FÜRS DÄMMEN EIN?

Ulrich Wickert macht sich u. a. für die Rechte von Kindern in der Dritten Welt stark. Im Interview spricht er über sein Engagement fürs Dämmen.


“WENN WIR WENIGER ENERGIE VERBRAUCHEN, MÜSSEN WIR AUCH WENIGER ENERGIE ERZEUGEN. DAS IST NUR LOGISCH.”

Ulrich Wickert ist überzeugt, dass wir alle eine Verantwortung für den Zustand unserer Umwelt tragen und dass dabei die Frage des Sparens von Energie eine zentrale Rolle spielt.


Warum engagieren Sie sich für das Thema Wärmedämmung?

Ulrich Wickert: Als ich mit dem Thema Wärmedämmung in Verbindung gebracht worden bin, war ich sehr schnell überzeugt davon, dass es sinnvoll ist, sich auch dafür einzusetzen. Ich setze mich für eine ganze Reihe von Dingen ein. Ich setze mich im Namen des Kinderhilfswerks “Plan” auch international dafür ein, dass besonders Mädchen in der Dritten Welt in die Schule gehen können. Ich setze mich für die Wahrung von Kinderrechten ein. Und als die Frage des Dämmens an mich herangetragen wurde, war ich sehr schnell davon überzeugt, dass wir alle eine Verantwortung für den Zustand der Natur haben, für das, was mit unserer Umwelt geschieht. Und für mich ist die Frage des Sparens von Energie ein ganz zentraler Punkt. Wenn wir weniger Energie verbrauchen, müssen wir auch weniger Energie erzeugen. Das ist nur logisch.





Warum reicht der Schutz der Natur weit über die Interessen des Einzelnen hinaus?

Ulrich Wickert: Naturschutz ist eine Frage der Verantwortung. Wenn wir uns mit dem Begriff der Verantwortung auseinandersetzen, dann stellen wir fest, dass die Frage der Verantwortung aus dem Wert der Freiheit resultiert. Wir haben die Freiheit zu handeln, aber unser Handeln muss verantwortlich sein. Wenn wir ganz weit gehen, kommen wir auf den kategorischen Imperativ von Kant zurück: Unser Handeln soll so sein, dass daraus ein allgemeines Gesetz abgeleitet werden kann.

 

Trägt also jeder von uns ein Stück weit Verantwortung für die Zukunft unseres Planeten?

Ulrich Wickert: Verantwortung ist etwas, das in die Zukunft reicht. Mein heutiges Handeln wird in der Zukunft Konsequenzen haben. Bei dem Soziologen Max Weber gibt es die Frage der Gesinnungsverantwortung oder auch der Zukunftsverantwortung. Gesinnung heißt, ich tue es, weil es gut ist. Oder aber, ich tue es, weil ich weiß, dass es eine gute Wirkung haben wird. Darin liegt die wirkliche Verantwortung: etwas zu tun, das sich auf die Gesellschaft auch in Zukunft positiv auswirken wird.





Wieso halten Sie Wärmedämmung für wichtig?

Ulrich Wickert: Als ich gefragt worden bin, ob ich mir etwas unter Dämmung vorstellen kann, habe ich gesagt: “Ja, ich kann mir absolut etwas unter Dämmung vorstellen.“ Die Details verstehe ich nicht, aber ich verstehe eins: Dämmen hat auch mit den Werten der Gesellschaft zu tun. Ich gehe davon aus, dass das Dämmen dazu führt, dass wir weniger Energie verbrauchen. Wenn wir weniger Energie verbrauchen, müssen wir weniger Energie produzieren. Wenn wir weniger Energie produzieren müssen, ist dies gut für die Umwelt. Und da komme ich zu dem Thema, das mich immer wieder beschäftigt hat, das ist das Thema Verantwortung.


01.12.2017 14:53:28