Ich bin Fachhandwerker
Energie­sparen Fassaden­dämmung Beratung Kosten & Förderung Durch­führung Nach der Dämmung Aktuelles

ENERGIESPAREN
IM ÜBERBLICK

In unseren Häusern schlummert großes Energiesparpotenzial. Mit welchen Maßnahmen Sie am meisten sparen, erfahren Sie hier.


WARUM IST ES WICHTIG, ENERGIE ZU SPAREN?

Privathaushalte verbrauchen in Deutschland jährlich über 600 Milliarden kWh Energie. Der Anteil erneuerbarer Energien an diesem Gesamtverbrauch betrug 2015 immerhin knapp 15 %, der Löwenanteil wird jedoch weiter aus fossilen Energieträgern wie Kohle, Gas und Öl gewonnen. Diese Energiequellen sind endlich. Damit die Energiewende eine Chance hat, muss nicht nur die Produktion erneuerbarer Energie steigen, sondern auch der Energieverbrauch insgesamt reduziert werden.


WOFÜR WIRD DIE MEISTE ENERGIE VERBRAUCHT?

Beim Begriff "Energiesparen" denken wir zunächst oft an veraltete Haushaltsgeräte mit zu hohem Stromverbrauch und Energiesparleuchten. Mehr als zwei Drittel der Energie in unseren Häusern werden jedoch für das Heizen verbraucht. Warmwasser macht mit einem knappen Sechstel den zweitgrößten Posten aus, Licht liegt bei lediglich 2 %.


Anteile der Anwendungsbereiche am Endenergieverbrauch der privaten Haushalte 2017.
Anteile der Anwendungsbereiche am Endenergieverbrauch der privaten Haushalte 2017.

EINSPARPOTENZIALE IM ÜBERBLICK

Erfahren Sie mehr über das jeweilige Einsparpotenzial verschiedener energetischer Sanierungsmaßnahmen:


Bitte beachten Sie: Jedes Haus ist anders und muss einzeln betrachtet werden, um optimale Einspar-Ergebnisse zu erzielen. Ihr kompetenter Partner hierfür ist ein zertifizierter Energieberater.
Bitte beachten Sie: Jedes Haus ist anders und muss einzeln betrachtet werden, um optimale Einspar-Ergebnisse zu erzielen. Ihr kompetenter Partner hierfür ist ein zertifizierter Energieberater.

VIELE WEGE FÜHREN ZUM ENERGIESPAREN

Beim Begriff "Energiesparen" denken wir oft an neue Elektrogeräte wie energieeffiziente Kühlschränke und Waschmaschinen. Während es durchaus sinnvoll und kosteneffizient ist, in die Jahre gekommene Haushaltsgeräte zu ersetzen, würden sie im Kontext der Sanierung des obigen KfW-Beispielhauses jeweils eine Einsparung von nur etwa einem halben Prozent bedeuten.

So spart ein Kühlschrank der Energieeffizienzklasse A+++ mit 130 l Kühlinhalt und Tiefkühlfach verglichen mit einem Kühlschrank der Klasse D ungefähr 171 kWh pro Jahr. Die Dämmung der Fassade reduzierte den Energiebedarf des obigen Hauses um über 13.000 kWh.



Die Wärmedämmung des Hauses und die Erneuerung der Heizungstechnik sind die am häufigsten empfohlenen Maßnahmen.

Martin Sambale, Geschäftsführer Energie- & Umweltzentrum Allgäu (eza!)



SO SENKEN SIE IHRE HEIZKOSTEN

Wie Sie sehen, spielen Fassade, Dach und Fenster eine entscheidende Rolle beim Energieverbrauch eines Hauses. Eine gut gedämmte Gebäudehülle verhindert, dass wertvolle und teuer bezahlte Heizenergie ungenutzt nach außen entweichen kann. Somit spart man Heizkosten, reduziert Emissionen und entlastet die Umwelt. Durch den Einspareffekt macht sich die energetische Sanierung von selbst bezahlt – je stärker die Energiepreise in den kommenden Jahren noch steigen werden, umso schneller.




ENERGIE SPAREN, UMWELT SCHONEN

Wer seinem Haus eine fachgerechte Wärmedämmung spendiert, spart nicht nur bares Geld, er trägt darüber hinaus maßgeblich zur Schonung der natürlichen Ressourcen und damit direkt zum Klimaschutz bei. Denn insbesondere beim Einsatz von Öl und Gas in unseren Gebäudeheizungen wird CO₂ freigesetzt, vor allem bei ungedämmten Altbauten. Eine Wärmedämmung zum Beispiel senkt den Heizenergieverbrauch, damit den CO₂-Ausstoß, und schont so die Umwelt.




DIE NÄCHSTEN SCHRITTE

Welche Sanierungsmaßnahme ist die richtige? Am Anfang jeder energetischen Modernisierung stehen viele Fragen. Verschaffen Sie sich auf diesen Seiten einen Überblick, bevor Sie qualifizierte Partner in Ihrer Nähe finden, die Ihre Fragen vor Ort beantworten.



03.07.2020 16:58:38

Über Cookies auf dieser Website

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, die den Betrieb der Webseite ermöglichen, Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis und individuelle Angebote bieten. Durch einen Klick auf „Einverstanden“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden und willigen in die damit verbundene Datenverarbeitung ein.

Einverstanden

Wenn Sie mit der Nutzung aller Cookies nicht einverstanden sind, gehen Sie auf unsere Cookie-Einstellungen.

Weitere Details – auch hinsichtlich der jederzeitigen Änderung der Cookie-Auswahl – finden Sie unter Cookies sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Wählen Sie aus, ob diese Website lediglich unbedingt erforderliche oder darüber hinaus funktionelle Cookies und/oder Marketing Cookies, wie nachfolgend beschrieben, verwenden darf:

Unbedingt erforderliche Cookies Die unbedingt erforderlichen Cookies werden benötigt, um den Betrieb der Webseite zu ermöglichen und um grundlegende Funktionen zur Verfügung zu stellen, während Sie die dämmen-lohnt-sich.de Webseite nutzen. Ferner speichern sie Ihre Nutzereinstellungen im Rahmen der Cookie-Einstellungen. Funktionelle Cookies und Social-Media Cookies Die funktionellen und Social-Media Cookies werden zum Erfassen und Speichern der Benutzereinstellungen auf dämmen-lohnt-sich.de verwendet, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, die Nutzung der Webseite zu analysieren und soziale Interaktionen und Webseiten-Optimierung zu ermöglichen. Marketing Cookies Die Marketing Cookies werden verwendet, um die gesamte Erfahrung Ihres Besuchs auf dämmen-lohnt-sich.de zu verbessern und um Ihnen Inhalt und Werbung, die auf Ihre Interessen abgestimmt sind, zur Verfügung zu stellen.

Auswahl bestätigen

Weitere Details – auch hinsichtlich der jederzeitigen Änderung der Cookie-Auswahl – finden Sie unter Cookies sowie in unserer Datenschutzerklärung