Ich bin Fachhandwerker
Energie­sparen Fassaden­dämmung Beratung Kosten & Förderung Durch­führung Nach der Dämmung Aktuelles

ENERGIEBEDARF UM
DREI VIERTEL GESENKT

Das Einfamilienhaus in Heitersheim aus dem Jahr 1925 erhielt 2010-11 eine energetische Komplettsanierung.


77 % WENIGER ENERGIEBEDARF

Die Hausbesitzer haben sämtliche Maßnahmen mit einem Architekten und Energieberater geplant und abgestimmt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: der Energiebedarf sank um 77 %.

 

Eine hohe Wohnqualität und weniger Energieverbrauch waren den Hausbesitzern besonders wichtig, als sie sich für die Sanierung ihres Altbaus entschieden. In Heitersheim hatte die Familie 2009 ein schönes, aber in die Jahre gekommenes Haus gekauft. Sie wollten von der Stadt Freiburg aufs Land ziehen und ließen das Haus zunächst von Grund auf sanieren.


BAUJAHR 1925 - OHNE JEGLICHE ENERGETISCHE SANIERUNG

Das neue Domizil, 1925 gebaut, war damals 85 Jahre alt und verwohnt. Jahrzehnte wurde, energetisch gesehen, nichts gemacht. “Allein die Heizung stammte von 1965, die älteste in der gesamten Region”, so der Hausbesitzer, “eine Dämmung von Fassade und Dach fehlte außerdem. Der Energiebedarf war entsprechend groß, um nicht zu sagen: astronomisch hoch.”


DAS KOMPLETTPROGRAMM: FASSADE, DACH, KELLER, FENSTER

Die Familie wandte sich an einen zertifizierten Energieberater und Architekten aus Freiburg. Auf dessen Rat hin wurde die Fassade gedämmt, ebenso Dach und Keller. Außerdem waren neue Wärmeschutzfenster notwendig. Das alles hat sich gelohnt, wie der Blick auf den Energiebedarf zeigt: Benötigte das Gebäude vor der Sanierung 361 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr, sind es jetzt 83 Kilowattstunden, eine Senkung um 77 %! Die gesamten Mehrkosten für die Energiesparmaßnahmen betrugen rund 144.000 €. Gut 26.000 € davon deckten die finanziellen Zuschüsse (u. a. der Förderbank KfW) ab.

 

Die berechneten Energiekosten – ohne die Einsparung der ebenfalls neuen Solaranlage – sanken pro Jahr von 5.430 auf 890 € (Preise aus dem Jahr 2013 als Grundlage). Geht man von einer moderaten Energiepreissteigerung von vier % pro Jahr aus, hat sich die Investition nach 20 Jahren bezahlt gemacht.

(Quelle: www.zukunftaltbau.de)

(Bildquelle: Solar Consulting GmbH, Freiburg)



Weitere Stimmen von Besitzern gedämmter Häuser finden Sie unter “Zufriedene Hausbesitzer” und auf mehr-als-rauputz.de.


21.05.2019 04:09:16